• Blogposts,  Startseite

    Neue Wege bei der #digiGEBF21

    Wissenschaftskommunikation als Fachgesellschaft Die Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF) geht in diesem Jahr nicht nur mit ihrer Tagung neue Wege. Mit dem digitalen GEBF Jahr #digiGEBF21 hat sie sich vom üblichen Konzept, in Zeiten von Corona einen Kongress, der normalerweise an einem Tagungsort stattfinden würde nahezu unverändert in den digitalen Raum zu verlegen verabschiedet. Stattdessen wurden und werden verschiedene Formate verteilt über das gesamtes Jahr 2021 angeboten. Immer wieder finden klassische Formate wie Keynotes, kleinere Thementagungen, Meet the Editor Sessions oder Workshops als typisches Nachwuchsformat statt. Zumeist stehen diese Veranstaltungen nur angemeldeten Kongressteilnehmer:innen offen aber bereits mit dem Livestream der Keynotes auf YouTube ist das Orga Team einen für die…

  • Blogposts,  Startseite

    Wissenschaftskommunikation darf kein kurzlebiges Trendthema sein

    Aktuell steht der Beginn der Koalitionsverhandlungen für die nächste Regierung an. Schon vor den Wahlen gab es von Wissenschaft im Dialog eine schöne Aufstellung dazu, was von den einzelnen Parteien für den Bereich Wissenschaftskommunikation zu erwarten ist. Nun sieht es danach aus, dass sich für die Regierungsbildung drei Parteien einigen müssen. Dabei liegen sicher sehr viele Themen auf dem Tisch. Ob das Thema Wissenschaftskommunikation in irgendeiner Weise dabei sein wird, ist aktuell noch völlig offen. Dabei gilt es gerade jetzt, an dem Thema, wie gute Wissenschaftskommunikation gelingen kann und sich weiterentwickeln, mit unverminderter Aufmerksamkeit dran zu bleiben. Es gilt (zumindest) für die nächsten vier Jahre zu verhindern, dass mit der…

  • Blogposts,  Startseite

    Kamingespräch zur #FactoryWisskomm

    Rund eine Woche nach der öffentlichen Präsentation der Ergebnisse der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung initiierten Denkfabrik #FactoryWisskomm hatten wir das große Glück Cordula Kleidt, Leiterin des Referats Wissenschaftskommunikation im BMBF, zu einem Kamingespräch im Kolleg zu Gast zu haben. Sie hat den gesamten Arbeitsprozess der Factory mit über 150 beteiligten Expert:innen in sechs Arbeitsgruppen betreut und begleitet. Auch Dr. Katja Knuth-Herzig und Dr. Justus Henke, zwei der Koordinator:innen von WiMaKo, waren an diesem Prozess in zwei unterschiedliche Arbeitsgruppen beteiligt. Hier geben sie Auskunft über die Ergebnisse Ihrer AGs und die Zusammenarbeit in der Denkfabrik: Am virtuellen Kamin ging es aber vergangene Woche nicht nur um die Ergebnisse der…

  • #FactoryWisskomm
    News,  Startseite

    #FactoryWisskomm: „Handlungsperspektiven für die Wissenschaftskommunikation“

    Live-Stream am 23. Juni, 18:30 Uhr. Die COVID-19-Pandemie hat uns eindrücklich vor Augen geführt, wie sehr die Wechselbeziehungen zwischen Wissenschaft, Gesellschaft, Medien und Politik unser aller Leben prägen und wie wichtig Kommunikation über, aus und mit der Wissenschaft ist. Aber was braucht es, um qualitätsgeleitete Wissenschaftskommunikation zu betreiben? Wie können kommunizierende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unterstützt werden und welche Anerkennung bekommen Sie dafür? Wie kann der öffentliche Diskurs zu Wissenschaftsthemen durch unabhängigen und kritischen Wissenschaftsjournalismus gestärkt und bereichert werden? Zu diesen Fragen startete das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Herbst 2020 den Strategieprozess #FactoryWisskomm, an dem auch WiMaKo mitgewirkt hat. Bis April 2021 haben wir gemeinsam mit über 150…

  • News,  Startseite

    Lunch & Talk mit dem ZWM auf Twitter Spaces

    Am Donnerstag den 9. Juni um 12:30 Uhr werden wir zusammen mit dem Zentrum für Wissenschaftsmanagement Speyer ein neues Format ausprobieren und uns für eine Stunde Lunch & Talk auf Twitter Spaces treffen. Das Thema unseres Gesprächs wird, passend zum Format, die Vernetzung im Wissenschaftsmanagement sein. Auf dem virtuellen Podium sind dabei: Dr. Sandra Westerburg (FU Berlin) Dr. Torsten Fischer (Leiter der KoWi – Kooperationsstelle EU der Wissenschaftsorganisationen) Dr. René Krempkow (HU Berlin – Projekt KaWuM-Survey) Claudia Wendt (Graduiertenkolleg WiMaKo – HoF Institut für Hochschulforschung, Wittenberg) Moderation: Dr. Katja Knuth-Herzig (Graduiertenkolleg WiMaKo – Uni Speyer) Dr. Editha Marquart (WITI Uni Speyer) Wer das Format noch nicht kennt, Twitter Spaces ist…

  • News,  Startseite

    Interview zum Speyerer Studiengang Wissenschaftsmanagement (MPA) und zur Verbindung von Praxis und Studium

    auf der WiHo-Berufswege-Seite des BMBF Jan Lauer spricht in dem Video über sein Masterstudium Wissenschaftsmanagement (M.P.A.) an der Universität Speyer und teilt seine Erfahrungen aus seinem bisherigen Berufsleben und die Verknüpfung von Wissenschaft und Praxis. Das Video sowie weitere Videos zum Thema WiHo-Berufswege auf der Seite des BMBFs: https://www.wihoforschung.de/de/wiho-berufswege-3442.php

  • News,  Startseite

    Einladung zur digiGEBF21!

    von Katja Knuth-Herzig Neben dem Thema Wissenschaftkommunikation fühle ich mich immer noch sehr in der Empirischen Bildungsforschung daheim und bin aktives Mitglied der GEBF (Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung). Als dort gegen Ende 2020 die Idee für ein Format abseits der inzwischen üblichen digitalen Tagungen aufgekomen ist, war ich sofort bereit bei der Planung und Organisation dabei zu sein. So kommt es, dass ich mich heute sehr freue, endlich die Einladung zur digiGEBF21 teilen zu dürfen 🙂 Das wird ein spannendes Jahr! Einladung zur digiGEBF21, dem digitalen Konferenzjahr der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung! Die Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF) möchte die Vielfalt der Empirischen Bildungsforschung einem breiten Publikum zugänglich machen und…

  • Blogposts,  Startseite

    Gedanken über die Denkwerkstatt #FactoryWisskomm

    von Katja Knuth-Herzig. Bereits im Grundsatzpapier des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) zur Wissenschaftskommunikation, das im November 2019 von Ministerin Anja Karliczek vorgestellt wurde, ist die Denkwerkstatt #FactoryWisskomm als wichtiger Baustein angekündigt worden, der maßgeblich dazu beitragen soll, die Wissenschaftskommunikation zu stärken. Es soll kein geringeres Ziel erreicht werden, als die Wissenschaftskommunikation als Thema „…in die Chefetage zu bringen“. Die Wissenschaftskommunikation soll stärker als bisher in der Wissenschaft selbst verankert werden und es soll erreicht werden, dass sie bei jedem Forschungsprojekt bereits in der Planung mitgedacht wird. In einer Arbeitsphase von acht Monaten soll die #FactoryWisskomm zentrale Handlungsfelder hierfür definieren, Maßnahmen zur Zielerreichung entwickeln und die Umsetzung der Ergebnisse…

  • Blogposts,  Startseite

    Kaminabend zum Thema „Vertrauen“ mit Prof. Dr. Rainer Bromme

    Wir freuen uns sehr, in der nächsten Woche Prof. Dr. Rainer Bromme zu unserem nächsten Kaminabend im Rahmen des Kollegs begrüßen zu dürfen und mit ihm über das Thema „Vertrauen“ zu sprechen. Seine Perspektive zu den Themen Vertrauen in die Wissenschaft und „informiertes“ Vertrauen haben wir intern bereits im Mai diskutiert, nachdem inmitten der Covid-19-Pandemie das folgende Interview publiziert wurde: https://www.wissenschaftskommunikation.de/verstaendlichkeit-ist-gut-aber-es-geht-um-informiertes-vertrauen-38231/ Diese Diskussion möchten wir jetzt mit ihm selbst noch einmal weiter vertiefen. Rainer Bromme ist Mitglied, Antragsteller und Projektleiter des Graduiertenkollegs „Vertrauen und Kommunikation in einer digitalen Welt“ an der Universität Münster, wo er auch von 1995 bis 2017 Professor für Pädagogische Psychologie war und derzeit Seniorprofessor ist. Zwischen…

  • News,  Startseite

    Kaminabend mit Jan-Martin Wiarda

    Wir freuen uns sehr auf unseren ersten Kaminabend im Rahmen des Graduiertenkollegs. Der Gast, den wir zur Premiere in der nächsten Woche begrüßen dürfen, ist der Wissenschaftsjournalist Jan-Martin Wiarda, der unter  https://www.jmwiarda.de/ den bekanntesten und renommiertesten deutschsprachigen Blog zu Bildungs- und Wissenschaftspolitik betreibt. Wir haben vorab schon so viele Fragen und Themen gesammelt, dass es sicher eine spannende aber hoffentlich auch entspannte Runde am virtuellen Kaminfeuer wird. Jetzt fehlen uns nur noch paar Pixel Feuerholz 😉